Messung von Vibrationen

Messung von Vibrationen

Vibrationen von handgeführten Elektrowerkzeugen werden gemäß des EU-Standards EN60745 gemessen

Der neue Standard misst Vibrationen in drei Dimensionen und ist als triaxiale Vibrationsmessung bekannt. Allerdings ist die triaxiale Vibrationsmessung nicht bei allen Produktgruppen möglich und somit nicht für alle Produktgruppen Standard. Die triaxiale Vibrationsstärke errechnet sich aus:

  m / s2=vX2+Y2+Z2

Zuverlässigkeit von Messergebnissen

Um ein perfektes Messergebnis der Vibrationsstärke zu bekommen, müsste diese unter Berücksichtigung der exakten Arbeitsbedingungen (eingesetztes Werkzeug, Anwender, Material, Qualität des Messwerkzeugs, Wetterbedingungen, verwendete Bohrer oder Bits, etc.) gemessen werden. Dies ist in der Realität nicht möglich. Vielmehr wirken zahlreiche unkontrollierbare Variablen ein, die das Messergebnis beeinflussen können. Daher vertritt DEWALT die Ansicht, dass ein direktes Messen der Vibrationsstärke auf der Baustelle zu ungenau ist. DEWALT empfiehlt deshalb die Herstellerangaben zu den triaxialen Vibrationen als Grundlage zur Errechnung der Vibrationsstärke zu verwenden.